Weitschüsse entscheiden Derby

von Vichttal Jugend

 

Nach dem 2:0 Heimsieg gegen die SG Stolberg belegen die Vichttaler mit  einem ausgeglichenen Punktekonto nach vier Spieltagen Platz 5.

Deutlich besser eingestellt als bei der letzten hohen Niederlage beim Besuch in Mausbach, präsentierten sich die Gäste aus den Gressenich-Werther Stadtteilen, so dass die Blau-Weißen mehr als eine halbe Stunde anliefen, ehe der erste erfolgreiche Abschluss gelang. Zu viele hohe Bälle auf der Asche ermöglichten selten ein kontrolliertes Passspiel und brachten die Passempfänger immer wieder in Schwierigkeiten bei der Ballkontrolle.

Marvin nahm schließlich einen abgewehrten Ball der SG-Verteidigung auf und schloss aus halbrechter Position und gut 25 Metern hoch unter die Querlatte ab. Der sonst wenig beschäftigte Gästekeeper war hier machtlos. 

Chris hatte gut zugeschaut und gab mit seinem ersten Treffer im Fußball nach einer abgewehrten Ecke dem Ball von halblinks und ähnlicher Entfernung eine erfolgreiche Flugkurve ins lange Eck zum 2:0 Pausenstand.

Offensiver ausgerichtet fingen die Gäste zu Beginn der zweiten Hälfte häufig die Vichttaler Angriffe im Mittelfeld ab, ohne ihrerseits aber zu großen Chancen zu kommen. Die zurückgewonnene Feldüberlegenheit hätten die Blau-Weißen gegen Spielende zur Verbesserung ihrer negativen Tordifferenz nutzen können, hätten die Spieler um Kapitän David, der diesmal defensiver agieren musste als gewohnt, nur einige der klaren Konterchancen konzentrierter genutzt.

 

 

Zurück