Wasserschlacht in Oberbruch

von Vichttal Jugend

Am vergangenen Sonntag reiste unsere F1 ins 50km entfernte Heinsberg-Oberbruch, um dort gegen die Mannschaften aus Scherpenseel, Oberbruch 1 und 2, FC Randerath/Porselen sowie Borussia Hückelhoven zu spielen. Ziel sollte es nicht nur sein, unsere blau-weißen Farben im Kreis Heinsberg aufleuchten zu lassen, sondern sich mit gänzlich unbekannten Gegnern zu messen. Hervorzuheben hierbei sei, dass zwei Spieler an diesem Tag Ihren Geburtstag feierten. Die obligatorischen Geburtstagsständchen sorgten somit für ein Warm-up der etwas anderen Art.
Im ersten Spiel gegen Scherpenseel waren unsere Spieler von Anfang an hellwach. Ein sicheres Aufbauspiel und viele gewonnene Zweikämpfe sorgten für entsprechendes Selbstvertrauen. So erspielten sich unsere Blau-Weißen einige Torchancen und gewannen das erste Spiel souverän mit
3-0. Das zweite Spiel sollte nach einer kurzen Pause gegen den späteren Tabellenzweiten Oberbruch 2 schon etwas schwieriger werden. Für den Gastgeber war es das erste Spiel im Turnierverlauf. Gerade zu Anfang merkte man den Vichttalern an, dass das erste Spiel auf dem tiefen Naturrasen noch in den Knochen steckte. So führte eine Unaufmerksamkeit in den eigenen Reihen zur 1-0 Führung des BC 09 Oberbruch. Am Ende sollte es im gesamten Turnier das einzige Gegentor bleiben. Mit zunehmendem Spielverlauf nahmen unsere Kids das Spiel in die Hand und erspielten sich am Ende ein gerechtes 1-1. Das dritte Spiel gegen FC Randerath/Porselen wurde mit 1-0 gewonnen. Im vorletzten Spiel wartete die entwicklungsschwächere Mannschaft des Gastgebers auf uns. Ein Sieg war fest eingeplant. Schnell erkannten unsere Trainer jedoch, dass zusätzlich auch einige (anders als in den Spielen zuvor) Spieler aus der spielstärkeren Mannschaft aufliefen. Aber auch diese Maßnahme konnte unsere Blau-Weißen an diesem Tag nicht aus der Erfolgsspur drängen. Am Ende hieß es 8-0 und der Turniersieg stand kurz bevor. Nur noch ein Spiel, nur noch ein Sieg fehlte, um sicher zu sein. Plötzlich zogen riesige Wolken auf. Ein Wolkenbruch, es schüttete wie aus Eimern. Unsere Blau-Weißen standen bereits am Anstoßpunkt, wollten das letzte Spiel gegen Borussia Hückelhoven unbedingt gewinnen. Innerhalb weniger Minuten waren Spieler und Trainer bis auf die Unterhosen nass. Der Wettergott stellte unsere Kids auf die Probe. Der Ball blieb immer wieder in Wasserlachen liegen, kein Flachpass im Mittelfeld ging weiter als über drei, vier Meter, bevor er von einer Pfütze gestoppt wurde. Es spritzte bei jedem Schritt, schnell war klar, hier gewinnt am Ende die Mannschaft mit dem stärkeren Willen. Und wenn Du nicht weißt wohin mit dem Ball, dann haust Du ihn einfach ins Tor. 1, 2, 3….meins.
3-0 siegte unsere F1 und sicherte sich somit den verdienten Pokal. Die Freude war riesengroß und die Trainer zollten den Spielern ihren absoluten Respekt vor dieser Leistung.

 

Trainerteam F1

Zurück