U14 Bezirksliga Vichttal – Alemannia Aachen

von Vichttal Jugend

Bei schönstem Fußballwetter pfiff der gute Unparteiische pünktlich zum 3. Spieltag an. Gegenüber standen sich am gestrigen Samstag die bis dahin noch ungeschlagenen Mannschaften der Alemannia und das Team aus Vichttal. In der 1. Halbzeit merkte man den Respekt der beiden Mannschaften untereinander an. Viele Zweikämpfe und wenige gute fußballerische Kombinationen prägten das Spiel. Kein Meter wurde kampflos hergegeben. So war es nicht verwunderlich, dass das erste Tor nach einer Ecke fiel. Der ehemalige Vichttaler Türkmen brachte den Ball in der 34. Minute für die Alemannia über die Vichttaler Torlinie. Mit 0:1 ging es dann in die Halbzeit.

Nach dem Seitenwechsel bot sich ein anderes Bild. Kampf und Laufbereitschaft auf beiden Seiten waren weiterhin vorhanden, jedoch begannen gerade die Vichttaler selbstbewusst den Ball laufen zu lassen. Es entstand umgehend die erste richtig gute Chance, welche der Aachen Schlussmann im 1 gegen 1 noch parieren konnte. Nach einem gefährlichen Freistoß aus dem Halbfeld des Platzes gelang den Vichttalern das 1 zu 1. Angestachelt von dem Tor nahm das Tempo auf dem Platz bei beiden Mannschaften wieder zu. Man wurde das Gefühl nicht los, beide Mannschaften wollten einen Sieger ermitteln. In der 65. Minute war es dann soweit, die Vichttaler Mannschaft presste die Aachener Verteidigung und erzwang einen Ballverlust tief in der Aachener Hälfte. Der Ball wurde mit guter Übersicht quer gelegt und Justino Zander stand richtig und konnte den Ball einschieben. In den letzten 5 Minuten warfen die Alemannen noch einmal alles nach vorne, ändern konnte dies nichts mehr, das Spiel ging beim Stand von 2:1 zu Ende.

Zurück