Verhaltensregeln

Verhaltensregeln

  • Kabinen mit Duschräumen und Toiletten, sowie Schiedsrichter- und Geräteräume sind nach Ende der Spiele bzw. Trainingseinheiten von den Mannschaften ordentlich und sauber zu verlassen – Müll bitte wegräumen. Das Licht ist auszuschalten, Fenster ggf. zu schließen und alle Heizungen sind auf Stufe 1 zu stellen. Wenn es keine unmittelbare Nachfolgeveranstaltung gibt, ist für das Abschließen der Gebäude und Platzanlage Sorge zu tragen.

  • Der Kunstrasenplatz darf weder mit schmutzigen Fußballschuhen, noch mit Rasenstollenschuhen betreten werden.
  • Rauchen und Kaugummis sind auf dem Kunstrasenplatz strikt verboten. Müll (insbesondere Trinkflaschen) ist nach Gebrauch mit nach Hause zu nehmen oder in den vorhandenen Abfallbehältern zu entsorgen.

  • Rauchen ist in der Zweifaller Hütte, sowie in allen anderen Räumen der Platzanlage strikt verboten. Ebenfalls gilt auf der gesamten Kunstrasenanlage – mit Ausnahme des Bereiches vor der Zweifaller Hütte (Aschenbecher) – ein striktes Rauchverbot.

  • Das Flutlicht ist nach Beendigung des Trainings abzuschalten, wenn es keine unmittelbare Nachfolgeveranstaltung gibt. Der Flutlichtschlüssel muss unbedingt unverzüglich in Kassenraum 1 im Schlüsselkasten deponiert werden. Für den Trainingsbetrieb sowie für Freundschaftsspiele ist die halbe Anzahl an Flutlichtlampen zu verwenden.

  • Die festgelegten Trainingszeiten sind einzuhalten. Es gebietet die Fairness gegenüber nachfolgenden Mannschaften die Trainingszeit auch nicht nur um einige Minuten zu überschreiten. Eine Inanspruchnahme der Trainingszeiten anderer darf grundsätzlich nur in Absprache erfolgen.

  • Spielberichte sind nach den Spielen in das dafür vorgesehene Ablagefach abzulegen. Die Geschäftsführer tragen dafür Sorge, dass alle Spielberichte abgeheftet werden. 

  • Unmittelbar nach Spielende an die Ergebnisdurchsage per Telefon/Internet an den entsprechenden
    Staffelleiter denken / elektronischer Spielbericht!

  • Der Platzaufbau und -abbau auf den Spielflächen ist von den Mannschaften selbst zu organisieren. Die tragbaren Tore sind sorgfältig zu behandeln und sicher zu transportieren. Nach Gebrauch sind die Tore jeweils neben den Tribünen (Richtung Vicht) abzustellen. Trainingsmaterialien sind ordentlich in den Ballräumen und Kassenraum 1 nach Gebrauch zu lagern.

  • Die tragbaren Tore sind unbedingt und ausnahmslos gegen Umkippen mit den dafür vorgesehenen Vorrichtungen zu sichern.

  • Platzsperren durch Verein oder Stadt sind unbedingt zu akzeptieren!

  • Ein Trainingsbetrieb auf einem schneebedeckten Kunstrasen ist untersagt, um unsere Gewährleistungsansprüche gegenüber dem Hersteller nicht zu gefährden.

  • Das Torwarttraining ist sowohl auf dem Naturrasen als auch auf dem Kunstrasen aufgrund zu starker Abnutzung nicht mit den fest installierten Toren und nicht im normalen Spielfeldtorraum durchzuführen.

  • Bei Unstimmigkeiten über die Nutzung der Rasenfläche (z. B. witterungsbedingt) bitte Rücksprache mit Michael Frey führen.

  • Jegliche Nutzung der Zweifaller Hütte ist bitte mit Frau Bungenberg (Tel. 0151/23053847) abzustimmen.

  • Im Falle von Zuwiderhandlungen werden die daraus entstehenden Kosten wie z.B. Schlosserneuerung, Reinigung, Reparatur, Energieverschwendung, Strafzahlungen und Ersatz nicht vom Verein getragen, sondern erursachungsgerecht veranschlagt.

  • Wir bitten alle Beteiligten um Einhaltung unserer gemeinsamen Platzregeln und bitten darum, im Falle einer Nichteinhaltung auch die Trainerkollegen an das Einhalten der Regeln zu erinnern. Sagen wir nicht immer nur „Wir sind Vichttal!“, leben wir es auch gemeinsam.

Der Vorstand